Gesundheitserziehung

Hygiene, ausgewogenes Essen, ausreichende Bewegung und Ruhephasen gehören zu einer gesunden Entwicklung und spielen in unserem Kindergartenalltag eine große Rolle.
Im Rahmen des Projekts „Gesunde Kitas – starke Kinder“ haben wir zu den drei Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung weitere Impulse umgesetzt.

Bewegung

Die motorischen Fähigkeiten des Kindes haben einen großen Einfluss auf seine gesamte Entwicklung. Dem natürlichen Bewegungsdrang des Kindes kommen wir mit unseren Angeboten entgegen. Wir turnen, tanzen, toben vor allem im Turnraum, im Garten oder im Nebenraum.

Gezielt nehmen wir auch Bewegungseinheiten aus dem Konzept "Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung" (siehe Kindergarten ABC) der Stadt München. Die Kinder sind motiviert und haben Spaß am Ende den Rollerführerschein zu bekommen.

Ernährung

Probier-mal-Tage, der tägliche Obst und Gemüseteller sowie eine gesunde Brotzeit und abwechslungsreiche Kost beim Mittagessen sind uns wichtig. Dabei bleiben wir mit den Eltern im Gespräch und setzen gemeinsame Schwerpunkte für eine gesunde Ernährung der Kinder.

Seit September 2009 werden wir mit frisch zubereitetem biologischem Mittagessen beliefert. Wir essen gemeinsam an schön gedeckten Tischen. Jedes Kind kümmert sich um sein Gedeck und bestimmt selbst die Menge, die es essen möchte. Das Mittagessen gehört ebenfalls zu unseren Umgangsformen bei Tisch.

 

Entspannung

In Ruhezonen und angeleiteten Meditationen sowie ruhigen Spielen im Stuhlkreis finden die Kinder den nötigen Ausgleich zum Toben. Fachlich greifen wir auf die Erfahrung einer Kollegin zurück, die Fachpädagogin für ganzheitliche Körperwahrnehmung ist.

Naturerfahrung

Spielende Kinder

Ein fester Bestandteil unseres Tagesablaufes ist es, allen Kindern täglich Bewegung an der frischen Luft zu ermöglichen. Den Garten können die Kinder als Spielraum nutzen. Der große Sandbereich mit Wasserlauf und Steinen, sowie der Barfußpfad bietet den Kindern vielseitige Naturerfahrungen.

Zusätzlich verbringen wir mehrere Vormittage mit den Kindern an einem festen Platz in der Natur. Dabei erleben wir die jahreszeitlichen Veränderungen und nutzen ausschließlich das, was uns die Natur zum Spielen bietet.

Da wir die Naturerfahrungen spontan erleben wollen, muss jedes Kind immer wetterfeste Kleidung (Matschhose, Matschjacke, Gummistiefel, Kappe oder Mütze) im Kindergarten griffbereit haben. Mit unseren Kleinsten erleben wir die Natur im Garten und bei Spaziergängen in unserer Umgebung.